Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Dezember 2015


"Jeder neue Tag hat zwei Griffe.
Wir können ihn am Griff der Ängstlichkeit oder am Griff der Zuversicht halten."
Henry Ward Beecher


,

„Zuversicht bedeutet, an uns selbst und an das Leben mit seinen Möglichkeiten zu glauben. Sie verleiht uns eine hoffnungsvolle Sicht auf das Leben.“ (aus den 100 Tugendkarten zum Nachdenken)

Am 16.11.2015 sagte der Dalai Lama bei einem Interview der Deutschen Welle anlässlich der Terroranschläge in Paris: „Wir brauchen einen systematischen Ansatz, um humanistische Werte wie Einheit und Harmonie zu pflegen. Wenn wir jetzt damit anfangen, dann besteht die Hoffnung, dass dieses Jahrhun­dert anders als das vorangegangene sein wird. Das wäre im Interesse aller. Also lasst uns gemeinsam Frieden in der Familie und in der Gesellschaft schaffen und nicht auf Hilfe von Seiten Gottes, Buddhas oder der Regierungen warten.“

Die Gründer des Virtues Project™ hatten vor über 25 Jahren genau dieses Ziel. Sie entwickelten ein Programm, um die humanistischen Werte bzw. Tugenden im Einzelnen und in jeder Art von Gemeinschaft zu entdecken und zu entwickeln.

In diesem Newsletter bekommen Sie zahlreiche Einblicke, wie wir vom Virtues Project™ dies heute tun, sowie Anregungen für Ihr eigenes Leben. Wenn wir uns auf unsere inneren Kräfte besinnen und diese aktivieren, können wir viel Licht in die Dunkelheiten unserer Welt bringen.

Mit adventlichen Grüßen
Im Namen des Virtues Project™ Germany e.V.
Institut zur Entwicklung von Ich-, Du- und Wir-Qualitäten

Katja van Leeuwen, Sabine Braun und Sonja Ribbeck


Inhaltsverzeichnis:

Zum Zeitgeschehen

Studien haben gezeigt, dass Gewalt ein Symptom ist. Die eigentlichen Krankheiten heißen Gleichgültigkeit und Sinnentleerung. Alle Kulturen und Glaubensrichtungen betonen, dass der Sinn des Lebens seinen Ursprung in unseren inneren Werten bzw. Tugenden hat – dazu zählen Respekt, Mitgefühl, Zuversicht, Kreativität, Hilfsbereitschaft und Liebe.

Die Entwicklung unserer Tugenden ist ein lebenslanger Prozess. Im Alter von 12 bis 24 Jahren ist Idealismus eine der Tugenden, die besonders hervortritt – das Bedürfnis, wertvoll zu sein und Selbstwirksamkeit zu erleben. Durch enttäuschte Hoffnung, Verlust von Sinngehalt und Machtmissbrauch kann dieser Idealismus in Gewalt umschlagen. Es ist notwendig, dass Jugendliche darin unterstützt werden, Stärke in positive Führungsqualität umzuwandeln. Dazu müssen sie wahrnehmen, wer sie wirklich sind. Alle Heranwachsenden brauchen Menschen, die ihnen immer wieder - wie ein Spiegel - ihre positiven inneren Kräfte sichtbar machen.

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat erreicht, dass der Etat zur Extremismusprävention erhöht wurde. Erst kürzlich sagte Sie: „Wir müssen handeln, bevor etwas passiert. Oft sind es Ausgrenzung und Minderwertigkeitsgefühle, die dazu führen, dass junge Menschen in die Falle des IS tappen.“ (http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/Presse/interviews,did=221786.html). Immer wieder betont sie, dass Jugendliche neben Perspektiven auch Wertschätzung und Anerkennung brauchen, um nicht für islamistische oder andere extremistische Propaganda empfänglich zu sein.

Anerkennung und Wertschätzung stehen im Zentrum des Virtues Project™. Es wurde 1991 in Kanada von Linda Kavelin Popov (Psychotherapeutin), Dr. Dan Popov (Psychologe, Dr. der Philosophie) und John H. Kavelin gegründet und ist heute in mehr als 100 Ländern aktiv. Die Bildungsinitiative hat sich zur Aufgabe gemacht, die Entwicklung von Tugenden im täglichen Leben anzuregen. Sie möchte Menschen aller Kulturen dabei unterstützen, die Kraft der in uns angelegten Potenziale zu entdecken und zu verfeinern. 1994 wurde das Virtues Project™ im ‚Internationalen Jahr der Familie‘ von den Vereinten Nationen als vorbildliches Erziehungsmodell für alle Kulturen und Religionen ausgezeichnet.

Unser neuer Name:

Virtues Project™ Germany e.V.
Institut zur Entwicklung von Ich-, Du- und Wir-Qualitäten

Im Rahmen der Mitgliederversammlung im Mai 2015 haben wir uns entschieden, dem Verein einen neuen Namen zu geben,
- der einladender ist,
- der den direkten Bezug zum internationalen Virtues Project™ sofort herstellt,
- der das klar benennt, worum es uns geht: die Entwicklung der Ich-, Du- und Wir-Qualitäten.

Was verstehen wir unter diesen Qualitäten?
  • Ressourcen, die wir in uns tragen
  • Haltungen, die das Leben bereichern
  • Kompetenzen, die ein harmonisches Miteinander ermöglichen
„Der Mensch wird am DU zum ICH.“  (Martin Buber) Wir alle waren zu Beginn unseres Lebens auf Menschen angewiesen, die sich um unsere körperlichen und seelischen Bedürfnisse gekümmert haben. Ohne eine Begegnung mit einem Gegenüber (DU), findet keine Bewusstwerdung des eigenen ICHs statt. Dies ist ein lebenslanger Prozess. Martin Buber sagt sogar „Alles wirkliche Leben ist Begegnung.“ Begegnung kann jedoch nur gelingen, wenn wir über gewisse Qualitäten verfügen, z.B. Achtsamkeit, Offenheit und Einfühlungsvermögen.

Damit ein Mensch fest im Leben steht, sind zunächst einmal ICH-Qualitäten nötig, wie z.B. Selbstfürsorge, Mut oder Selbstwertgefühl. Erst wenn ein Mensch seine eigenen Bedürfnisse kennt und zum Ausdruck bringen kann, wenn er Verantwortung für sich und sein Handeln übernehmen kann und zur Selbstreflektion in der Lage ist, kann er sich offen und ehrlich anderen zuwenden, ohne brauchend, projizierend oder mit Vorurteilen behaftet in Begegnungen hineinzugehen.
Wenn zwei sich begegnen, entsteht der kleinste WIR-Raum. Welche Qualität dieser Raum hat, entscheiden beide Beteiligten. Die WIR-Räume können sich ausdehnen auf die Familie, auf jegliche Institutionen (z.B. Kindergarten und Schule), auf Organisationen (z.B. Kirchengemeinden und Vereine), auf Unternehmen, auf Städte, Länder oder die ganze Welt.
Für das Überleben der Menschheit sind wir dringend auf die Entwicklung der WIR-Qualitäten angewiesen, z.B. Verantwortungsbewusstsein, Friedfertigkeit, Zusammenarbeit und Hilfsbereitschaft.
Der Soziologe Peter Spiegel hat erkannt, wie entscheidend die WIR-Qualitäten für ein zukunftsfähiges, konstruktives Miteinander sind und dass sie schon in vielen Bereichen der Gesellschaft vermehrt zum Einsatz kommen und gefragt sind. Um diesen Prozess zu unterstützen, hat er zusammen mit dem Genisis Institut das ‚WeQ-Movement‘ ins Leben gerufen: www.WeQ.works. Das Virtues Project™ Germany versteht sich als Teil dieser Bewegung.

Programme und Materialien des VIRTUES PROJECT™ GERMANY e.V.

Das Institut zur Entwicklung von ICH-, DU- und WIR Qualitäten stellt ein facettenreiches Kurs- und Ausbildungsangebot(Unterrichts)Materialien sowie Impulsvorträge für folgende Bereiche zur Verfügung:
Inhalt der Virtues Project™ Workshops ist die Entwicklung der Tugenden mit Hilfe der 5 Strategien des Projekts. In den Kursen erhalten die Teilnehmer(innen) methodische Hilfen und erlernen leicht verständliche Strategien zur Entwicklung und Umsetzung ihrer inneren Potenziale. Die Programme und Materialien richten sich an Beratende, Führungskräfte, Sozialarbeiter(innen), Pädagog(inn)en, Eltern und alle, die sich persönlich weiterbilden wollen.

Regionale TugendTreffs

Ein großes Anliegen des Virtues Project™ ist die Entstehung und Förderung von regionalen TugendTreffs (engl. Virtues Connections). Die TugendTreffs richten sich an alle, die sich regelmäßig mit dem Virtues Project™ befassen wollen. Hier kommen Menschen zusammen, die in freundschaftlich vertrauter und oft humorvoller Atmosphäre ihre inneren Ressourcen besser kennen und nutzen lernen wollen. Die gemeinsamen Abende stehen meist unter einem bestimmten Thema, z.B. einer Tugend oder einer der Strategien. Vielfältige Übungen und der persönliche Erfahrungsaustausch runden die Abende ab. Jede(r) nimmt wertvolle Impulse und konkrete Anregungen (Aktivitäten, Spiele etc.) mit, wie man mit den 5 Strategien und den Tugenden das Leben in Familie, Schule und Beruf bereichern kann. Diese kostenlosen offenen TugendTreffs finden monatlich u.a. in  Overath, Königswinter, Zülpich, Stuttgart, München, Friedberg und Berlin statt.

Neue Homepage www.virtuesproject.works

Haben Sie schon unsere neue Homepage entdeckt? In einem frischen Design erfahren Sie, was das Virtues Project™ ist, was es macht, welche Angebote es gibt, für wen und was wir da sind. Der Vorstand und die Facilitator stellen sich vor. Wöchentlich erhalten Sie praktische Anregungen durch die „Tugend der Woche“. Besonders WERThaltig: der gut sortierten OnlineShop mit kostenlosem Downloadbereich für die Praxis. Außerdem gibt es einen Veranstaltungskalender für Deutschland und die Schweiz.

SINNvolle Weihnachtsgeschenke: Viele neue Materialien im Tugend-OnlineShop!
  • 5 verschiedene Tugendkarten-Sets für alle Altersgruppen. Auf jeder Karte wird eine Tugend und ihre Umsetzung im Alltag erklärt (15-27 €)
  • Handbuch „Wege zur Charakterbildung. Tugenden & Lebensqualitäten für Kinder und Jugendliche“ für Erzieher(innen), Lehrer(innen) und alle, die Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen wollen (A4, 244 Seiten, 30 €)
  • ganz NEU in deutscher Ausgabe: ein preisgekröntes Malbuch zur Selbstreflexion „Bunte Tugenden, Das eigene Potenzial durch die Stärken der Tiere entfalten“ (20 €)
  • Poster (A1) mit 100 Tugenden (15-20 €)
  • englische Musik-Cds (18-27 €)
  • verschiedene Dankbarkeitsschnüre, mit denen wir uns täglich der Schätze unseres Lebens bewusst werden können (10 €)
  • eine App im iTunes Appstore der englische „Virtues Reflection Cards“ finden Sie hier
Alles WERTvolle Medien für Führungskräfte, Pädagog(inn)en, Eltern, Kinder und alle Menschen die sich weiterentwickeln wollen. Einfach online bestellen!

Kennen Sie schon unsere Facebook-Seite?

Wer regelmäßig auf unserer Facebook-Seite vorbeischaut, weiß es schon: Jeden Montag wird dort die „Tugend der Woche“ vorgestellt. Jede Woche lädt eine andere Tugendkarte dazu ein, Lernmomente zu erkennen, um die jeweilige Charakterqualität zu fördern. Vielleicht wollen Sie Ihre eigenen lehrreiche Momente und Erfahrungen teilen, andere TugendFreunde „treffen“ oder sich von einem Posting inspirieren lassen? Sie sind herzlich eingeladen. Teilen Sie die Inhalte mit anderen.

Veranstaltungen, Kurse, Fortbildungen, TugendTreffs in 2016
Nähere Informationen (Veranstaltungsort, Referenten, Gebühr, Anmeldung, etc.) finden Sie in unserem  Online-Veranstaltungskalender, indem Sie auf die Veranstaltung klicken. Unser Kalender wird laufend aktualisiert. Bitte schauen Sie regelmäßig nach, ob eine Veranstaltung in Ihre Nähe stattfindet.

Werden Sie Virtues Project™ Facilitator

Erweitern Sie Ihre Fähigkeiten als Führungskraft, Coach, Pädagoge oder Eltern, indem Sie zertifizierter Virtues Project™ Facilitator werden. Das Wort „facilitieren“ kommt aus dem Englischen und bedeutet „erleichtern, vereinfachen“. Der gemeinnützige Verein Virtues Project™ Germany e.V. unterstützt Sie bei Ihre Aus-/Fortbildung.

Wir kommen gerne auch zu Ihnen!

Laden Sie uns zu einem 2- bis 3stündigen Impuls-Vortrag bzw. Workshop in Ihre Schule, Ihren Betrieb, Ihr Team oder Ihren Kongress ein. Vielleicht finden Sie eine Stiftung oder einen Förderer, der dieses Vorhaben finanziell unterstützt. In unserem Team finden Sie sicherlich den passenden Referent / Facilitator. In den letzten Monaten fanden z.B. ein 2tägiges Indoor-Seminar mit 30 Pädagog(inn)en an einer Montessori-Schule in Bayern und ein Impuls-Gespräch zur Teambildung in einem Kindergarten statt. Hier bekommen Sie einen kleinen Einblick, wie die Besucher den Vortrag an einer Kölner Grundschule erlebt haben.

Virtues Project™ Works ~ Wo und wie das Virtues Project™ funktioniert

Die vor mehr als 25 Jahren gegründete Bildungsinitiative gibt es inzwischen in mehr als 100 Ländern. Einen kleinen Einblick in das, was der 2008 in Deutschland gegründete Verein bislang bewirkt hat, finden Sie auf unsere Homepage bei Evaluationsberichte, Feedbacks unter Referenzen, wissenschaftliche StudienKooperationen sowie Veröffentlichungen. Unsere Tätigkeitsberichte finden Sie hier.
Es gibt auch sehr kreative Wege, den Blick auf unsere inneren Qualitäten zu lenken, z.B. die Ausstellung „Mit Krickel-Krackel-Bildern Tugenden umzeichnen“ von Ulrich Rüsenberg in der Cart.Gallery in Zülpich.

Profitieren Sie von einer Mitgliedschaft und unterstützen Sie gleichzeitig die Anliegen des Virtues Project™

Wollen Sie als Fördermitglied die Arbeit des Virtues Project™ unterstützen? Aktiv in der Organisation und/oder als Facilitator mitwirken? Jede(r) kann seine/ihre Fähigkeiten im Virtues Project™ einbringen. Verfügen Sie über kaufmännische, organisatorische oder kreative Qualitäten? Wir suchen Sie!
Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, sich für den gesellschaftlichen Auftrag der weltweiten Bildungsinitiative einzusetzen. Sie können uns auch mit einer einmaligen Spende oder einer jährlichen Mitgliedschaft unterstützen. Ihre Spende sowie Ihr Förderbeitrag sind steuerlich gem. EStG §10b absetzbar. Ihre Vorteile als Förderer und Facilitator finden Sie auf der Webseite. Der Förder-/Mitgliedsbeitrag beträgt:
  • für private Förderer: 5 € pro Monat
  • für Unternehmen / Vereine / Institutionen: 7,50 € pro Monat
  • als Mitglied unseres Facilitator-Teams: 10 € pro Monat
Sie können uns auch unterstützen, indem Sie auf Ihrer Homepage einen Link zu www.virtuesproject.works einbauen.

Bitte leiten Sie diesen Newsletter auch an Interessierte weiter.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Virtues Project™ Germany e.V.
Institut zur Entwicklung von Ich-, Du- und Wir-Qualitäten
An den Eichen 1
53639 Königswinter
Deutschland

Tel.: +49 (0)2244 9001661
Fax: +49 (0)2244 9279247
E-Mail: info@virtuesproject.works
Web: www.virtuesproject.works

USt-IdNr.: DE287830671
Amtsgericht Siegburg VR 2875
Vorstand: Sonja Ribbeck, Katja van Leeuwen